Zurück zur Übersicht

Mien Kerl brukt kien Viagra, mien Kerl hett mi

Plattdeutscher Schwank in 3 Akten

Erstauflage: 2012

Ein Bühnenbild

(auch in Hochdeutsch 4 w u. 6 m Darst)

Personen:

Lars Hinners, Pensionär,
Mattes, sein Sohn, Student,
Tante Emma,
Bernd Bolöte, befreundet mit Lars,
Hanni, seine Frau,
Lena, ihre hübsche Tochter, Arzthelferin,
Natascha von Tibulski, Vertreterin für Erotik-Artikel,
Rodolfo Flamnego, italienischer Sänger,
Ein Mann namens Gerd, (ganz kurzer Auftritt).

Inhalt:

Lars Hinners und Bernd Bolte sind seit ihrer Kindheit dicke Freunde. Da versteht es sich von selbst, dass beide vorzeitig auch zur gleichen Zeit in Pension gehen, sehr zum Ärger von Bernds Frau Hanni, die befürchtet, dass ihr Mann mit der vielen Freizeit nichts anfangen kann und nur noch mit seinem verwitweten Freund Lars in der Kneipe sitzt. Um dem vorzubeugen erfindet sie immer neue Krankheiten für sich. Lena, ihre hübsche Tochter, durchschaut das Spiel und findet es gar nicht gut, ihren Vater so hinters Licht zu führen. Gemeinsam mit Lars Sohn Mattes , dem sie sehr zugetan ist, schmieden sie einen Plan, um wieder normale Verhältnisse herzustellen. Beide ahnen jedoch nicht, dass Tante Emma dem schlafenden Bernd eine Potenzpille in den Mund gestopft hat, was zu allerlei Verwicklungen und grotesken Situationen führt, die zwangsläufig das Zwergfell der Besucher strapazieren. Als dann der italienische Sänger Rodolfo Flamengo ein Auge auf Lena wirft, ist ihr Freund Mattes nicht gerade begeistert. Ein turbulentes Finale mit einem ungewöhnlichen Ausgang, an dem die Erotik-Vertreterin Natascha Tibulski und ein gewisser Gerd nicht unschuldig sind.

Bühnenbild:

Wohnzimmer der Hinners, zeitgemäße Einrichtung. Rechts Tür zu den weiteren Räumen, links die Haustür. Im Regal ein Laptop, ein Handy. Im Schrank übliches Geschirr.


Zurück zur Übersicht