Zurück zur Übersicht

Theo wett verkuppelt

Ein plattdeutscher Schwank in drei Akten

Erstauflage: 2011

Uraufführung Esdörper Speeldeel, am 22.10. 2011

Personen:

August Lammers, Landwirt,
Liena, seine Frau,
Theo, beider Sohn,
Meta, Haushälterin,
Harm Wilmerding, Landwirt und Jäger,
Ina, seine Tochter.

Inhalt:

Die Lammers haben finanzielle Probleme. Der Hof rentiert sich nicht mehr. Da haben die beiden einen Einfall. Sie drängen ihren Sohn Theo, die wohlhabende Tochter Ina Wilmerding aus dem Nachbarort zu ehelichen. Theo jedoch ist gar nicht davon erbaut, weil er sich auf dem Schützenfest bereits in ein vermutlich anderes Mädchen verliebte. Auf eben diesem Fest machen die alkoholisierten Väter den Deal klar. Als Harm Wilmerding mit seiner Tochter Ina auf dem Lammerschen Hof eintrifft, überschlagen sich die Ereignisse, wobei die einfältige Haushälterin Meta eine nicht unwesentliche Rolle spielt und den beiden von der finanziellen Misere des Hofes erzählt. Da hat Harm eine Idee! Ina verwandelt sich in die tollpatschige Schwester Greta, um die wahren Absichten des Theo zu erforschen; ist er doch der Mann, in den sie sich auf dem Schützenfest verguckt hat. Dass es dabei zwangsläufig zu allerlei lustigen Verwicklungen kommt, ist vorprogrammiert. Der 3. Akt bildet den Höhepunkt dieses verrückten Stückes. Theo wird versehentlich von Harm angeschossen und das Schicksal nimmt seinen Lauf.


Zurück zur Übersicht